top of page

Testautomatisierung einer Fiori-Oberfläche am Beispiel von S/4HANA

Aktualisiert: 11. Juli 2023



In diesem Blogbeitrag möchte ich Ihnen kurz beschreiben, wie sich der Test einer SAP-Fiori-Oberfläche mit mateo einfach automatisieren lässt.


Ich habe hierfür den den mateo-Recorder eingesetzt, den Sie im Chrome-Webstore finden und der Ihnen frei zur Verfügung steht.


Nachdem Sie dem Recorder die URL der Startseite übergeben haben, startet direkt die Aufzeichnung aller weiteren Schritte, die Sie im Browser vornehmen. Im Fall der HANA-Oberfläche fiori hat sich gezeigt, dass an manchen (aber nicht allen!) Stellen mit dynamischen IDs gearbeitet wird. Dies erschwert zwar die Arbeit mit IDs und CSS-Ausdrücken zur Lokalisierung. Sie können dem in mateo jedoch leicht begegnen, indem Sie Full-XPath als Kriterium für die Lokalisierung verwenden. Glücklicherweise lässt sich im mateo-Recorder auch nach der Aufzeichnung noch die Auswahl des Kriteriums für jedes zu lokalisierende Element treffen.


So war der Testfall schnell aufgezeichnet. Ich habe mich angemeldet und Apps aufgerufen, hier und da Texte oder Zahlen eingegeben und Werte ausgelesen. Alles was in einem typischen Testszenario möglich und nötig ist.


Nach der Aufnahme des Testfalls mit dem Recorder können Sie diesen in ein Excel-Format oder in eine mateoScript-Datei exportieren.


Ein Beispieltestset im Excel-Format, das Pendant als mateoScript-Datei sowie den Testbericht habe ich Ihnen unten zum Download bereitgestellt. Nach dem Entpacken der Datei können Sie den enthaltenen Testbericht einfach in einem Browser öffnen. Die enthaltenen Screenshots lassen sich anklicken, um sie in voller Größe zu betrachten.


Die Bearbeitung von mateoScript-Dateien ist sowohl in einem beliebigen Texteditor möglich als auch mit der speziell dafür entwickelten mateo-Erweiterung für Visual Studio Code.


Im nächsten Blogbeitrag zeige ich Ihnen, wie man auf Basis dieses einfachen Testfalls wiederverwendbare Testschritte erzeugt. Wenn Sie die Bedienung der Anwendung so modularisieren, werden weitere Testfälle noch schneller realisierbar und einfacher zu warten. Dieses Vorgehen wird auch als Keyword-Driven-Testing bezeichnet.


SAP-Beispiel
.zip
Download ZIP • 2.71MB

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


bottom of page